Familienurlaub am Bodensee, Wochenende oder Aktivurlaub im Hotel am Bodensee: Machen Sie Ihre Hotelreservierung im Hotel Ochsen am Bodensee hier für Ihren Urlaub im Hotel mit Seeblick am Bodensee.
 
 


Geschichte und Geschichten aus dem Hotel Ochsen in Überlingen

Den Grundstock des Hotels bildet das "von Madersche Patrizierhaus" aus dem 17. Jahrhundert, das sich seit über 100 Jahren im Familienbesitz befindet.
 
 
Es ist eines von vielen, das Stadtbild bestimmenden, Patrizierhäusern aus dem späten Mittelalter. Besonders deutlich zeigen sich die Ursprünge des Hauses im Bräustüble:
 
Das Kreuzgewölbe und die Holztäfelung machen die gemütliche Atmosphäre dieser Gaststube aus. Die Wandfresken mit Szenen der Überlinger-Fasnet, gemalt von Victor Mezger und August Schwarz von 1932 und 1938, sind zwar entschieden jüngeren Datums, fügen sich jedoch gut in das Gewölbe ein.
 
Ursprünglich war das Bräustüble die Hauskapelle der Familie von Mader. Somit ist das Braustüble mit bald 400 Jahren der älteste Teil des Hauses.
 
Nachdem die Familie Waldschütz das alte Patrizierhaus erworben hatte, war das Bräustüble die Bierstube, in der das in der hauseigenen Brauerei produzierte Bier ausgeschenkt wurde. Als das große Brauereisterben begann wurde  auch das Bräustüble geschlossen.
 
1999 ist es in einer Gemeinschaftsaktion vieler guter Freunde des Hauses aus seinem Dornröschenschlaf geweckt worden und wird nun wieder zu bestimmten Feierlichkeiten als Gaststube genutzt.

 

Zurück Drucken